Learning Journey ins Silicon Savannah, Nairobi

Zeit/Ort:
28.01.2019-31.01.2019, 24.02.2020-27.02.2020, Nairobi

Beschreibung:
Eine viertägige Lernreise für unternehmerisch denkende Menschen um das wirtschaftlich starke Afrika kennen zu lernen. Silicon Savannah, wo eine riesige Nachfrage auf einen vernetzten Raum neuer Fähigkeiten und Technologien trifft. Eintauchen in das digitale Afrika, als Ausgangspunkt für weitere Kontakte und Kooperationen.

Von der Innovationskraft des digitalen Afrikas lernen

Afrikas Unternehmen und Wirtschaft boomen, doch wir bekommen es in Europa nicht mit.
Denken wir an Afrika, so sehen viele von uns Krisen, Kriege und Katastrophen.
Aber „Afrika“ ist auch
hochinnovativ – erster und einziger „mobile-only“ Kontinent mit neuartigem Innovationsraum. Das Mobiltelefon ist Bankkonto, Kreditkarte, Handelsplatz, medizinische Ratgeber und „Werkzeug“ um Geld zu verdienen.
hochdynamisch – der Kontinent mit den meisten wachstumsstarken Ländern, einer stark wachsenden Mittelschicht und einem Rückgang der Armut,
high-potential – ein urbaner Raum mit Menschen, Initiativen, Startups und Unternehmen mit agilem Mindset und neuen Lösungen für grundsätzliche Probleme der Menschheit.

I´m not looking for talent, I´m looking for mindset. We are neither a bank, nor a telco – our business is: Changing people’s lives
Rita Okuthe, Senior Business Executive, Safaricom/M-Pesa

Unsere Antwort:
Eine viertägige Lernreise um einzutauchen in eine neu entstehende Welt und um selbst Neues entstehen zu lassen.

Methode und Programm

Wir gehen hin zu wichtigen Akteuren Nairobis. Diese erzählen und präsentieren, wir fragen nach und tauschen uns aus. Begleitet von erfahrenen Impulsgebern und unseren lokalen Partnern. Das erzeugt einen kreativen Raum für Reflexionen. Neues kann entstehen.

Was bezeichnet der Begriff Silicon Savannah genau?

Silicon Savannah bezeichnet die Start-up-Szene rund um Nairobi – derzeit entwickeln rund 500 junge Technologie-Unternehmen innovative Apps, Produkte und Services. Allein 2016 kamen laut Weltbank 173 neue dazu, investiert wurden rund 90 Mio. US Dollar.

Monday

Theme of the day: APPROACHING
Morning“Silicon Savannah: A new Africa breaks free”
Lectures and Talks from Nairobi business people and government officials
Future Tech Investment in Kenya
AfternoonField visits to Co-Working Space and
to successful Start-ups in ENERGYTECH like Mobisol
EveningDinner with Nairobi business people

Tuesday

Theme of the day: DIGITAL AFRICA
Morning“Mobile phone and mobile money – access to communication and the money economy”
Field visit to Safaricom/M-Pesa, world market leader in “mobile money”
AfternoonField visits to Nairobi’s first open-access makers space and Nairobi’s co-working spaces like Gearbox, iHub and start-ups in FINTECH
EveningGrowing Nairobi: Bus ride, talk and visit of Nairobi’s modern malls

Wed’day

Theme of the day: URBAN AFRICA
Morning“Trajectory of the middle class”

“21st century entrepreneurship: A huge demand meets the networked global society”

Reading and discussion with artists and thinkers from Kwani Trust, Nairobi University and ventures in EDUTECH and HEALTHTECH

AfternoonLocal tour to Kibera, Nairobi’s biggest informal settlement

Game Drive in Nairobi National Park Drive

EveningFree time

Thursday

Theme of the day: CO-CREATION
MorningGerman companies in Kenya
Field visit to Eastleigh, “Little Mogadishu in Nairobi”
AfternoonChina in Africa
Synthesis: “New African-European relations: Co-Creation”End of program at 6pm

Fr/Sa

optional: 2-day Safari to one of Kenya’s famous National Parks

 

Ihr Nutzen

Das bringt’s:
  • einen Einblick in eine digitale Transformation, die anders als bei uns abläuft,
  • Zugänge zu agilen Menschen und Organisationen,
  • Ausgangspunkte für weitere Kontakte und Kooperationen,
  • Ideen und Konzepte für Zugänge zu neuen Märkten,
  • neue Hinweise, was die nächsten globalen Umwälzungen sein könnten,
  • Verständnis für neue Ansätze einer Zusammenarbeit Europas mit Afrika,
  • neue Erkenntnisse und Perspektiven was „Afrika“ für Europa bedeuten wird.

Was uns unterscheidet:
Klassische WirtschaftsmissionLEARNING JOURNEY
Vortragen bzw. Abholen von Informationengemeinsames Erfahren und Erarbeiten der lokalen Realität
Vermitteln offizieller KontakteOffizielle Kontakte und Zufallskontakte
Planen von bestimmten Geschäften und InvestitionenEmergentes Entstehen von neuen Gedanken, Erkenntnissen, Geschäftsideen, Partnerschaften
Umsetzen der Pläne
(„plan-and-implement“)
Aufzeigen von Handlungsoptionen, Umsetzen erster Schritte („test-and-learn“)

JETZT ANMELDEN

Peergroup

Veränderungen brauchen den frischen Blick nach außen und von außen.

Die Gruppe besteht aus unternehmerisch denkenden Menschen. Ein gemeinsames Erarbeiten von Erkenntnissen und Ideen ist uns wichtig. Hans Stoisser und seine lokalen Partner sind zusätzliche Impulsgeber.
Wer ist dabei?
Unternehmerisch denkende Menschen wie CEOs, CIOs, CDOs von großen oder kleinen Unternehmen, Business Angels oder politische EntscheidungsträgerInnen im Bereich Wirtschaft, Technologie, Entwicklungszusammenarbeit und Migration.

 

Mitmachen

Nächste Termine:
Montag 28. bis Donnerstag 31. Jänner 2019 (ausverkauft)
Montag 24. bis Donnerstag 27. Februar 2020 
Individuelle Anreise am Sonntag davor.
Gemeinsames Programm in Nairobi von Montag um 9.00 Uhr bis Donnerstag um 18 Uhr
Teilnahmegebühr:
EUR 3.400,– zzgl 20% USt., exkl. Flugkosten
Bei Anmeldung für 2020 bis 31. Oktober 2019: EUR 2.900,– zzgl 20% USt.
Bei Anmeldung für 2020 bis 30. April 2019: 
EUR 2.600,– zzgl 20% USt.
Im Preis inbegriffen: Aufenthalt in einem 4-Stern Hotel mit Frühstück (4 Übernachtungen), Programm, Company und Field Visits, Nairobi-Tour.

Hier Anmelden

Augenzeugen

Was TeilnehmerInnen der ersten beiden Learning Journeys ins Silicon Savannah sagen:

Die Learning Journey war eine außergewöhnliche Erfahrung! Die Auswahl der Unternehmen und Menschen aus unterschiedlichsten Bereichen, wie Wirtschaft, Politik oder Gesellschaft, die wir getroffen haben, war einzigartig – Silicon Savannah ist vom Schlagwort zur faszinierenden Realität für mich geworden. Ich hatte den Eindruck, dass in diesem Programm jahrelange Erfahrung in wenige Tage kondensiert ist. Kenia ist ein großes „living lab”, und wir hatten die Möglichkeit, diese Dynamik und diesen Spirit zu spüren. Die Reise hat mich definitiv inspiriert – mehr zu lernen und wiederzukommen.“
a.o.Univ.Prof. Dr. Barbara Stöttinger, Dean WU Executive Academy

Ich kannte Kenia bereits sehr gut. Aber auf dieser Reise habe ich wirklich eine ganz andere Seite kennen gelernt. Gerne möchte ich ein Unterstützer für seriöses europäisches Geschäftsengagement in Afrika sein.“
Florian Demmer, Unternehmer, Gründer und Geschäftsführer der Coolibree GmbH

„Ich bin seit vielen Jahren in den Innovation Hot Spots der Welt unterwegs. Die Silicon Savannah Journey war das beste was ich bis dato erlebt habe. Es gibt wenige Regionen die so facettenreich sind und enormes Potenzial haben. Die Innovationskraft des Digital Afrika zu erleben hat mich nachhaltig berührt.“
Stephan Grabmeier, Chief Innovation Officer bei Kienbaum und Partner GmbH – Kienbaum Consultants International

„Ich kannte nur das ursprüngliche Programm und das war schon sehr gut. Die Realität hat meine Erwartungen dann um ein Vielfaches übertroffen! Best Learning Journey ever – strong impact on my life.
Bernhard Hoetzl, Entrepreneur, Co-Founder von kompany.com, Managing Partner bei funkensprung.com

Erkenntniserweiterung, faszinierende Gedankenanstöße, spannende ReisekollegInnen, Beginn neuer Ideen ….
Roland Tscheinig, CEO, OBJENTIS Software Integration GmbH

Meine Erwartungen sind voll übertroffen – so eine Vielfalt und ein Facettenreichtum an Themen und Begegnungen konnte man nicht erwarten. Ich bin sehr beeindruckt von Kenia, seiner engagierten Bevölkerung. Einem Land, das hoffentlich die Kraft und Energie findet, trotz der vielen Gegensätze und Einflüsse seinen RICHTIGEN Weg zu finden.
Jutta Jakobi, Deutsche Messe AG

„Werter Herr Stoisser, … als Diplomat sehe ich mich als ein „Dolmetsch zwischen den Kulturen“ – und Sie machen das im privatwirtschaftlichen Bereich, haben Ihr Zielpublikum, das Sie kennen und das Ihnen vertraut. Gerne unterstütze ich Sie und Ihre PartnerInnen dabei, die Möglichkeiten zu sondieren, Türen zu öffnen, Chancen wahrzunehmen – und allenfalls auch, Gefahren abzuwenden.“
Dr. Christian Fellner, Botschafter der Republik Österreich in Kenia


 


JETZT ANMELDEN

 

Wer steht hinter der Reise?

Hans Stoisser, ECOTEC, hat das Buch „Der Schwarze Tiger Afrika – was wir von Afrika lernen können“ geschrieben, Karin Krobath, IDENTIFIRE, hat es gelesen. Beide haben zwei Dinge gemeinsam: Sie sind Management Consultants und Afrika-Liebhaber. Auf dieser Reise kommt das alles zusammen. Seine Expertise als Malik-Associate mit langjährigen Erfahrungen in afrikanischen Ländern. Ihre Passion für Markenpositionierung, Innovationskultur und Empowerment gepaart mit ehrenamtlicher Vorstandsarbeit bei Light for the World.

Veranstalter:

ECOTEC arbeitet mit agilen Unternehmen und Organisationen an der Schnittstelle zu Emerging Countries. Dort wo eine riesige Nachfrage auf einen neu vernetzten Raum trifft. Wir machen Kooperationen in Emerging Countries wirksam.

 

identifire_logo

IDENTIFIRE ist spezialisiert auf Employer Branding und Corporate Culture. Strategieklarheit und Innovationsfreude sind die Hebel, die wir seit über 10 Jahren für große Namen und kleine Flaggschiffe drehen.

 

ÖivinLabThe Living Lab at the University of Nairobi is a co-creative space for researchers and experts who have a common interest in sustainable urban change.

 

Unsere kongenialen Partner sind:

SUCCUS|Wirtschaftsforen – organisiert erstklassige B2B-Events in Deutschland und Österreich. Der Fokus liegt auf Innovation und Umsetzbarkeit.

KienbaumPEOPLE make companies succeed.
That is why Kienbaum puts people first in all of its consulting services.

 

 

Sie haben noch Fragen?

Mag. Hans Stoisser
hans.stoisser@ecotec.at, +43 676 9200200

Dr. Karin Krobath
karin.krobath@identifire.at, +43 699 1077 6611

 

Weitere Informationen:

Folder Learning Journey September 2018

Bericht Learning Journey im Jänner 2018

New Afrika: Vernetzung statt Isolation – Silicon Savannah Learning Journey

Zehn Tipps in Afrika aktiv zu werden

JETZT ANMELDEN