Am 19./20. Oktober 2017 in Nairobi

Von den Hotspots der Welt lernen

Die Welt ist im Umbruch, mit Digitalisierung und Globalisierung als Treiber. Längst ist die Emerging World Teil der vernetzten globalen Gesellschaft. In Afrika ist eine ganz neue Innovationskultur entstanden.

In „Silicon Savannah“ in Nairobi befruchten sich Unternehmen, private Initiativen, Universitäten und eine neue Start-up Szene gegenseitig. Dort wo Moderne und Vormoderne nebeneinander existieren, wird neue Kreativität freigesetzt. Besitzstände oder alte Technologien behindern die Suche nach neuen Lösungen viel weniger als bei uns.

Mobile Money ist dabei zu einer Basistechnologie geworden. Damit verändern junge dynamische Unternehmen das Bildungs- und das Gesundheitswesen, den Energiesektor und andere Bereiche.

Software kompensiert immer mehr den Mangel an Ärzten, Lehrern und sonstiger fehlender Infrastruktur.

„Disruptive innovations originate in low-end or new-market footholds.“ (Clayton M. Christensen, in: What Is Disruptive Innovation?, HBR 2015)

Und wichtig: Aus der Forschung wissen wir, dass disruptive Innovationen immer am unteren Ende des Marktes entstehen. Dort, wo sie nicht erwartet werden und von den großen Unternehmen nicht kontrolliert werden können.


Global Innovation Expert – ein Seminar jetzt auch in Nairobi

Global Innovation Expert ist ein einzigartiges internationales Ausbildungsprogramm im Innovationsmanagement. Die unterschiedlichen Innovationskulturen Europas, der USA, Chinas und erstmals auch Afrikas  werden in jeweils zweitägigen Seminaren in Wien, San Francisco, Shanghai und Nairobi vorgestellt. Partneruniversitäten sind die Wirtschaftsuniversität Wien, Berkeley University of California, die Shanghai University und die Strathmore Business School aus Nairobi. Veranstalter ist unser Partner IO Innovationorbit e.U. aus Wien.

Das Modul Afrika findet in Nairobi statt und wurde gemeinsam von IO Innovationorbit und ECOTEC aufgebaut. Wir zeigen Ihnen unter anderem wie …

… in Afrika durch mobiles Geld für Millionen von Menschen ein Zugang zur Geldwirtschaft geschaffen wurde und Kenia zum globalen Marktführer für mobile Finanzdienstleistungen wurde,

… smarte Softwarelösungen fehlende Hardware teilweise kompensieren können,

… fehlende staatliche Regulierungen eher Ermöglicher als Verhinderer von Innovationen sein können, und

… einzelne afrikanische Länder längst zu den Hotspots gesellschaftlicher Innovationen zählen.


Das Programm in Nairobi:

Thursday, October 19, 2017
Theme of the day:  Digitization and African Innovation
“First innovation, then regulation” – Kenya’s digital revolution Prof. Bitange Ndemo
former Permanent Secretary of Kenya’s Ministry of Information and Communication (2005-2013)
Mobile Money – Africa’s first global leadRonald Webb
Head M-Pesa, Director Financial Services
Lunch break
Start-ups in Africa:
How Data is enabling Financial Inclusion for the poorHilda Moraa Morara
CEO
How to scale training and educationWambui Kinya
Chief Strategic Officer
How ICT changes farmingLinda Kwamboka
Director
How to increase efficiency and productivity in last-mile logisticsSteve Odhiambo
founder
Optional: Night Game Drive

 

Friday, October 20, 2017
Theme of the day:  African particularities
 
Data as a source for wealth creation – open data initiatives in Kenya and SomaliaLinet Kwamboka
CEO,
How To Talk to Early Stage InvestorsSam Gichuru
CEO
Aid and tech innovations – not a good combinationtbt
Lunch Break
Site visits: 
Off-grid-solar-systems – a revolution in the making?

Mini-grids – leapfrogging to smart decentralized systems?

tbt
Synthesis:
Disruptive innovations originate at the lower end of the markets

 

Für wen ist das Seminar?

UnternehmerInnen und ManagerInnen der Privatwirtschaft, die für Innovationsstrategien verantwortlich zeichnen, ManagerInnen von Forschungseinrichtungen und sonstige Verantwortungsträger, die an den unterschiedlichen Managementkulturen interessiert sind.

Was nehmen Sie mit?

Sie lernen in einem einmalig kompakten Programm die unterschiedlichen Innovationskulturen und Ökosysteme der Weltregionen kennen und verstehen, warum und wie kulturelle Faktoren Innovationen begünstigen oder erschweren können.

Wann und wo?

Modul Afrika: 19./20. Oktober 2017 in Nairobi
(gesamte Seminarserie vom 16. bis 26. Oktober 2017)

Den Seminarfolder können Sie hier downloaden

 

Hier können Sie sich anmelden:

Ich stimme den AGB zu.

Learning Journey ins Silicon Savanna - 15. bis 18. Oktober 2017Global Innovation Expert - 19./20. Oktober 2017

 

Sie sind interessiert, haben aber noch Fragen?

Wir freuen uns auf Sie!

Mag. Hans Stoisser, hans.stoisser@ecotec.at, +43 1 5326090
Dr. Ludovit Garzik, ludovit.garzik@innovationorbit.com 

Weitere Informationen zum Gesamtprogramm:
www.innovationorbit.com