Fünfunddreißig TeilnehmerInnen hatten wir in den bisherigen drei Learning Journeys ins Silicon Savannah (Jänner 2018, September 2018, Jänner 2019). Immer mit unterschiedlichem Programm, aber gleicher Struktur:

Day 1 – Approaching

Zwischen 2000 and 2015 hat sich die Wirtschaftsleistung Sub-Sahara Afrikas verdreifacht, das (kaufkraftbereinigte) Pro-Kopf-Einkommen verdoppelt. Die Extreme Armut ist von fast zwei auf ein Drittel der Bevölkerung zurück gegangen.

Approaching Africa

Day 2 – Digital Africa

Die Mobiltelefon-Revolution hat Afrikas digitale Transformation begründet. Anfang der 2000er Jahre wurde hunderten Millionen Menschen ein Zugang zu Kommunikation gegeben, wenige Jahr später über das „mobile money“ ein Zugang zur Geldwirtschaft.

 

Day 3 – Urban Africa

Trotz allergrößter Herausforderungen der zunehmenden Urbanisierung tun sich bisher nicht gekannte wirtschaftliche Möglichkeiten auf. Afrikas Mittelschicht von derzeit 300 bis 400 Millionen Menschen soll sich in den nächsten 15 Jahren verdoppeln oder gar verdreifachen.

Urban Africa

 

 

Day 4 – Co-Creation

Die Welt verändert sich, die afrikanisch-europäischen Beziehungen werden sich verändern. Disrupt Collaboration – Africa and Europe in the digital age

 


Interessiert mehr über die nächste Learning Journey zu erfahren?